Schaffung der Grundlagen für einen beschleunigten Technologietransfer

Chris Mayhew, Accenture
Scott Weiss, VP BD & Innovation, IDBS
Graeme Moody, Programmleiter, BioPhorum
Teodor Leahu, Direktor für europäische Angelegenheiten, IDBS
Bob Dvorak, Direktor, BDMS Consulting

Alle i3 2022-Sitzungen anzeigen

Über die Sitzung:

Eine effizientere Beschleunigung des Technologietransfers ist mit dem Aufkommen der Präzisionsmedizin und der zunehmenden behördlichen Kontrolle der Produktqualität, der Datenintegrität und des Managements externer Partner immer wichtiger geworden. Der wichtigste Faktor für einen erfolgreichen Technologietransfer ist der Austausch von präzisem und zeitnahem Produkt- und Prozesswissen zwischen Entwicklung und Produktion sowie innerhalb der Produktionsstätten.

Es gibt eine Reihe von Hürden, um das für einen erfolgreichen Technologietransfer erforderliche Maß an Prozesswissen zu erreichen. Viele dieser Hürden sind auf ein mangelhaftes Datenmanagement zurückzuführen, z. B. auf die Verwendung von Tabellenkalkulationen und Papierunterlagen, auf uneinheitliche digitale Datenquellen und auf geografisch verstreute Teams und Standorte. Nehmen Sie teil an einem spannenden Dialog zwischen Branchenexperten darüber, wie sie die Hürden überwunden haben, um das für einen erfolgreichen Technologietransfer erforderliche Prozesswissen zu erlangen.
Technologietransfer und wie sie sich auf den Übergang vom statischen Technologietransfer zum dynamischen, dauerhaften und regelkonformen Wissensaustausch vorbereiten.

Sehen Sie sich die Sitzung an

Diese Sitzungen könnten Ihnen auch gefallen:

Alle i3 2022-Sitzungen anzeigen
Chris Mayhew

Mit 25 Jahren Erfahrung in der Softwareentwicklung war Chris in der Industrie in allen Formen und Größen tätig, von Start-up-Organisationen bis hin zu größeren Unternehmen, und hat Teams geleitet und verwaltet. In den letzten 10 Jahren hat Chris sein Fachwissen im Bereich wissenschaftlicher Software erweitert. Zuvor arbeitete er bei Accelrys, der heutigen Marke BIOVIA von Dassault Systems, und wurde dabei erfolgreich vom Solutions Consultant zum Senior Manager befördert. Chris kam 2019 als Technology Consulting Manager zum Accenture Scientific Informatic Services Team. Seit seinem Eintritt hat Chris einen unschätzbaren Einblick in die wissenschaftliche Informatiklandschaft und den Umgang mit komplexen, wissenschaftlichen Daten gewonnen.

Scott Weiss

Scott Weiss ist für die Entwicklung des wachsenden Netzwerks von Technologie- und Vertriebspartnern von IDBS verantwortlich. Er ist seit 2004 bei IDBS tätig und hatte bereits leitende Funktionen in den Bereichen Beratung, Produktmanagement und Strategie inne. Bevor er zu IDBS kam, war Scott Weiss mehr als 20 Jahre in der Pharmaindustrie tätig, wo er mehrere Arzneimittelentwicklungsprogramme von der Konzeption bis zum Eintritt in die klinische Erprobung leitete und als VP BD & Innovation, IDBS, mehr als 30 wissenschaftliche Arbeiten und Patente verfasst hat. Er promovierte in Psychologie an der Universität von Leeds mit dem Schwerpunkt Neurowissenschaften.

Graeme hat seinen Sitz in Cambridge, Großbritannien, und war 25 Jahre lang in der Pharmaindustrie als Spezialist für Arzneimittelmetabolismus und Pharmakokinetik tätig, wo er Forschungsprogramme in den Bereichen Onkologie, Atemwegserkrankungen/Entzündungen und Diabetes unterstützte. Graeme führte Mitte der 90er Jahre einige der ersten Roboter-Flüssigkeitshandhabungsgeräte bei AstraZeneca ein. Er ist ein Lean Sigma Master Blackbelt und hat zahlreiche Projekte zur Geschäftsverbesserung in der Forschung und Entwicklung von AstraZeneca geleitet. Graeme ist seit 3 Jahren bei BioPhorum tätig.
seit Jahren Projekte in den Bereichen Robotertechnologien, kontinuierliche Bioproduktion und Einführung neuer Technologien durchführt.

Teodor verfügt über 14 Jahre Erfahrung als Wissenschaftler in der biotechnologischen Prozessentwicklung, -gestaltung, -optimierung und -validierung. Seine erfolgreiche Erfolgsbilanz bei der Erstellung und Verwaltung von Technologie-Roadmaps für die GMP-Herstellung, einschließlich Softwareauswahl, -qualifizierung und -implementierung, machen ihn zu einem angesehenen Berater bei der Maximierung der betrieblichen Effizienz zur Beschleunigung von Scale-up, Technologietransfer und Markteinführung. Bevor er zu IDBS kam, war Teo als Prozessentwicklungswissenschaftler bei Emergent BioSolutions tätig, wo er die wissenschaftliche und technologische Leitung für einen neu entwickelten Impfstoff gegen eine seltene Krankheit innehatte. Zuvor war er bei Merck Healthcare als Bioprozessentwicklungswissenschaftler und Compliance-Spezialist für Downstream Processing tätig. Teo hat einen BS in Biomedizintechnik von der Yale University und einen MS in Biotechnologie und Bioingenieurwesen von der EPFL (Eidgenössische Hochschule für Bioingenieurwesen).

Bob Dvorak ist einer der Gründungspartner von BioPharma Data & Manufacturing Systems Consulting, LLC, das Beratungsdienste für Unternehmen in der Biotech- und Pharmabranche sowie für die Anbieter, die diese Unternehmen beliefern, anbietet. Er verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in präklinischen F&E-Labors, Biotech-Start-ups sowie in Softwareprojekten und Produktentwicklung bei Siemens und Emerson.