Digitale Transformation: Sind Sie agil genug, um die F&E-Herausforderungen zu meistern?

Infoblatt

Starre Arbeitsabläufe und langsame Entscheidungsprozesse führen zu Verzögerungen bei der Durchführung Ihrer F&E-Aktivitäten vom Produkt bis zur Markteinführung.

Wir alle kennen das Sprichwort: "Zeit ist Geld". Betrachten wir es aus der Perspektive der Industrie: Das Beratungsunternehmen McKinsey fand heraus, dass Produkte, die rechtzeitig auf den Markt kamen, aber ihr Budget um 50% überschritten, den Gewinn um 4% schmälerten. Im Vergleich dazu erzielten Unternehmen, die das Budget einhielten, aber sechs Monate zu spät auf den Markt kamen, 33% weniger Gewinn.

Das war in den späten 80er Jahren! Stellen Sie sich nun vor, dass Sie sich auf dem heutigen wettbewerbsintensiven Markt verzögern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie ein agiles Datenverwaltungssystem Unternehmen in die Lage versetzt, Entscheidungen schneller zu treffen, die Zusammenarbeit zu fördern und ihre Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

Produktivität und Zusammenarbeit leiden unter schlechter Datenverwaltung

Die Datenmenge in der Welt wächst rasant - jeden Tag werden 2,5 Quintillionen Bytes an Daten produziert. Es ist zwar schön und gut, mehr Daten zu haben, aber wie wir sie nutzen und sicherstellen, dass sie auch in Zukunft genutzt werden können, bleibt eine Herausforderung.

Hinzu kommen die unterschiedlichen Systeme, in denen die Daten gespeichert sind, und die Schwierigkeit, Daten in unterschiedlichen Formaten zu finden und zwischen ihnen zu übertragen. Dieser veraltete und nicht standardisierte Ansatz führt zu ineffizienten Prozessen, und die Unternehmen verlieren wertvolle Zeit.

Ein weiteres Problem, das sich aus dem Fehlen eines angemessenen Datenverwaltungssystems ergibt, ist die fehlende Möglichkeit, diese Daten mit Partnern zu teilen und gemeinsam zu nutzen. Die gemeinsame Nutzung großer Datenmengen und die Umwandlung dieser Daten in verwertbare Erkenntnisse für eine schnelle Entscheidungsfindung erfordern Investitionen in unterstützende Technologie. Viele Unternehmen sind sich jedoch der Auswirkungen einer schlechten Datenstrategie nicht bewusst oder verfügen nicht über das Geschäftsmodell, das eine solche gemeinsame Datennutzung in großem Umfang fördert, was Geschwindigkeit und Innovation behindert.

Verzögerungen kosten Unternehmen Millionen

Experten zufolge verkürzt jede Verzögerung bei der Herstellung eines innovativen Produkts dessen Spitzenverkaufszeit auf dem Markt und schmälert die Gewinne um bis zu 50%. Verzögerungen geben auch
Konkurrenten die Möglichkeit, Marktanteile zu erobern und Kunden zu gewinnen, die nicht bereit sind, weitere sechs bis 12 Monate auf das Produkt zu warten.

Da die Produktentwicklung durch Daten, Informationen und Erfahrungen vorangetrieben wird, können Unternehmen schneller Entscheidungen treffen, wenn sie die bereits vorhandenen Informationen wiederverwenden. Dieses Wissen ist jedoch oft in Silos in den Organisationssystemen und sogar über verschiedene Unternehmen hinweg gefangen. Die Daten sind von den zugehörigen Informationen getrennt und bilden nur einen Teil des Gesamtbildes.

Es kann schwierig sein, auf vergangenes Wissen zuzugreifen und es ohne ein gewisses Maß an Kontext sinnvoll zu nutzen, aber herkömmliche Datenverwaltungstools wie Papiernotizbücher und Excel-Tabellen fügen ineffiziente, disparate, siloartige Daten hinzu, die sowohl Unregelmäßigkeiten als auch die Projektlaufzeiten verlängern. Dadurch wird die Flexibilität beeinträchtigt und die Fähigkeit eines Unternehmens, schnelle Entscheidungen auf der Grundlage von Erkenntnissen zu treffen, leidet.

Ingenieure, Wissenschaftler und Forscher benötigen einen zentralen Ort, an dem sie Daten sicher speichern und bei Bedarf abrufen können. Die Beschaffung aller erforderlichen Dokumente erfordert eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit mit Partnern.

Kontextreiche Daten können nicht nachträglich eingebaut werden

Unternehmen benötigen einen standardisierten Ansatz für ihr Datenmanagement, um die Rückverfolgbarkeit und Harmonisierung ihrer F&E-Prozesse zu gewährleisten.

Und die Implementierung von Anwendungen wie maschinelles Lernen und KI zur Analyse von F&E-Daten erfordert kontextreiche Daten, um ihnen Bedeutung zu verleihen. Ohne Kontext und Bedeutung können diese Anwendungen nicht die erhofften Erkenntnisse liefern. Daten müssen von Anfang an mit Kontext erfasst werden, um ihre Qualität und Integrität zu gewährleisten - sie können nicht nachträglich eingebaut werden, ohne dass eine teure und zeitaufwändige Datenbereinigung durchgeführt wird. Um sicherzustellen, dass die gemeinsame Nutzung von Daten einfach ist und die Kommunikation verbessert, müssen Unternehmen hochmoderne F&E-Datenmanagementplattformen implementieren, die über die Fähigkeit verfügen, Daten für die künftige Nutzung zu verwalten, zu integrieren und zu analysieren.

Eine Studie schätzt, dass die Unternehmen im Jahr 2019 rund $1,2 Billionen in digitale Transformation. Viele Unternehmen haben die vierte industrielle Revolution bereits eingeführt.
Technologien wie Internet der Dinge (IoT), Big Data und Robotik, um ihre Ziele zu erreichen und ihre Daten KI-fähig zu machen, sehen sich andere mit Hindernissen konfrontiert, darunter staatliche Maßnahmen, FuE-Finanzierung und -Ressourcen, mangelnde digitale Reife und unzureichende oder ineffiziente Kommunikation.

Die Verbesserung der Datenumgebung bedeutet, dass Maschinen Daten lesen und suchen sowie bei Bedarf auf sie zugreifen können. Vor diesem Hintergrund führen viele Unternehmen Initiativen zur Datenkonsolidierung und -harmonisierung durch, damit sie sich darauf verlassen können, wie die Daten erfasst, berechnet und gespeichert wurden. KI und Tools für maschinelles Lernen können nur dann wertvolle Erkenntnisse liefern, wenn Sie Zeit investiert haben, um sicherzustellen, dass die Daten, die Sie in diese Technologien einspeisen, von hoher Qualität sind und unter vollständiger Versionskontrolle stehen. Aber es ist noch ein weiter Weg, bis die den Unternehmen versprochenen Einblicke auf der nächsten Ebene möglich sind.

Initiativen für digitale Daten erleichtern offene Kommunikation

Die Digitalisierung beschleunigt nicht nur die Innovation und sorgt für effizientere Datenverwaltungsprozesse, sondern gibt den Unternehmen der Branche auch die Möglichkeit, flexible Partnerschaften zu bilden. Die gemeinsame Nutzung von Daten ermöglicht es den Unternehmen, besser auf die Bedürfnisse der Verbraucher einzugehen und schneller und flexibler Entscheidungen zu treffen.

Die Steigerung der Effizienz und Produktivität in der Forschung und Entwicklung durch die Einführung digitaler Plattformen wie Data Lakes hat das Potenzial, den Wert der Branche um $28-31 Milliarden zu steigern.

Unternehmen, die über die technologische Infrastruktur zur Unterstützung einer schnelleren Entscheidungsfindung verfügen, können rasch auf die Aktivitäten ihrer Konkurrenten reagieren und sind in der Lage, ihre Produkte flexibel an die Veränderungen des Marktes anzupassen.

Um die offene Zusammenarbeit zwischen Partnern und Kunden zu fördern, müssen Unternehmen auf Automatisierung, Prozessabbildung und Workflow-Optimierung setzen. Das Ziel ist, dass alle
Wissens- und Datenmanagement an einem Ort, z. B. in einem Data Lake, der sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten in einem einzigen Repository speichert, verarbeitet und analysiert. Dazu gehören Daten aus den Bereichen Forschung, Entwicklung, Herstellung, Sicherheitstests, Patente, Einhaltung von Vorschriften und Feedback von Anbietern und Kunden nach der Markteinführung. Da alle Daten über ein einziges Portal abrufbar sind, lassen sie sich zudem leicht zurückverfolgen, so dass strenge gesetzliche Vorschriften problemlos eingehalten werden können.

Die Daten können einfach hochgeladen werden, da sie nicht vorher formatiert werden müssen; sie werden nach Bedarf konfiguriert. So können sie auf unterschiedliche Weise genutzt werden. Datenwissenschaftler könnten zum Beispiel schnell Daten finden und darauf zugreifen, auch wenn sie nicht genau wissen, wonach sie suchen.

Um agil zu sein, benötigen Unternehmen bestimmte Bausteine: Datenmanagement von strukturierten und unstrukturierten Daten, optimierte F&E-Prozesse und Datenerfassung mit reichem Kontext. All diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, sicherzustellen, dass die Daten für Data Lakes und anschließend für maschinelles Lernen und KI-Tools bereitstehen und genutzt werden können, um die Rückverfolgbarkeit der Ergebnisse bis zu den einzelnen Experimenten zu erleichtern und diese Daten mit Kooperationspartnern zu teilen. Wenn all diese Daten in einen nachgelagerten Data Lake einfließen, liefert die Analyse Erkenntnisse, die eine agile Entscheidungsfindung ermöglichen. Einblicke helfen Unternehmen, innovativ zu sein, wettbewerbsfähig zu bleiben und mit den sich ständig ändernden regulatorischen Standards Schritt zu halten. Die richtige Datenmanagement-Plattform kann diese Initiative unterstützen.

Verkürzung der Projektlaufzeiten mit der richtigen digitalen Plattform

Eine flexible F&E-Datenverwaltungsschicht senkt nicht nur die Entwicklungskosten und vereinfacht den Prozess, sondern ermöglicht es Unternehmen auch, datengestützte Erkenntnisse zu nutzen, um Produkte schneller auf den Markt zu bringen und sich so einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen..

Die Speicherung von Daten in der Cloud ist der einfache Teil. Die Herausforderung besteht darin, ihren Wert zu steigern, indem sie konsumierbar gemacht werden, ihre Reproduzierbarkeit nachgewiesen wird und ihre Integrität gewahrt wird. Darüber hinaus erfordert der Zugriff auf die Daten und ihre Nutzung eine effektive Kommunikation und partnerschaftliche Zusammenarbeit, um den Nutzen zu maximieren.

Unternehmen benötigen eine zentrale F&E-Datenplattform, auf der Daten durchsucht, für die Zusammenarbeit freigegeben und für die Berichterstattung genutzt werden können. Eine Plattform, die robuste Prüfpfade und Rückverfolgbarkeit bietet, die Laborprozesse automatisiert und so zur Optimierung des Produktentwicklungszyklus beiträgt und die in Ihren F&E-Daten verborgenen Möglichkeiten ausschöpft. Nur dann sind Sie in der Lage, Chancen zu nutzen, die andere nicht sehen können.

Warum warten? Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung und machen Sie den ersten Schritt zu einer agilen Produktforschung und -entwicklung, um die Entscheidungsfindung in Ihrem Unternehmen zu beschleunigen: contact@idbs.com

Infoblatt herunterladen
Demo anfordernVerbindung mit einem Experten

Weitere Infoblätter

E-WorkBook Vorlauf

Verbessern Sie Ihren Durchsatz mit konsistenter Datenerfassung, leistungsstarken Analysen und schnellen Berichtsfunktionen.

Die Dringlichkeit, F.A.I.R. zu sein

Warum nutzen Wissenschaftler nicht das volle Potenzial von Daten? In diesem Artikel werden wir die Hindernisse für die Datennutzung erörtern...