Erfolgsgeschichten von Kunden3b Pharmazeutika
3B Pharmaceuticals-Logo

3B Pharmazeutika

3B Pharmaceuticals hat sich zu einem führenden Unternehmen in der Entdeckung und Entwicklung innovativer radiopharmazeutischer Krebsmedikamente und -diagnostika entwickelt.

Aufbauend auf seiner Kernkompetenz in der Entdeckung von Peptidwirkstoffen hat 3BP eine breite Produktpipeline entwickelt, von der mehrere Programme erfolgreich an internationale Pharmaunternehmen auslizenziert worden sind. 3BP nutzt ActivityBase als zentrales Forschungsdaten-Repository, das über SARview/SARgen abgefragt wird.

Wichtige Punkte:

  • 3BP sah sich mit Herausforderungen konfrontiert, darunter die Entwicklung von Methoden, ein höherer Durchsatz und die Notwendigkeit eines prozessgesteuerten Datenmanagements.
  • ActivityBase sorgte für besseren Datenzugriff und -analyse
  • die Forschungsproduktivität, die Datenintegrität und die Qualität der Entscheidungsfindung wurden verbessert

Die Herausforderung

In einer sehr schlanken Organisation umfasst 3BP alle Funktionen und Fähigkeiten, die erforderlich sind, um Programme vom Konzept bis zur frühen klinischen Entwicklung zu bringen. Die Heterogenität von Assay-Daten und Annotationen, sich entwickelnde Methoden, ein höherer Durchsatz und ein zunehmender Bedarf an prozessgesteuertem Datenmanagement waren die größten Herausforderungen, mit denen 3BP während seines Wachstumsprozesses konfrontiert war. Außerdem musste der Zugang zu Daten und Analysefunktionen von wenigen Experten auf alle Wissenschaftler ausgeweitet werden.

Die Lösung

3B Pharmaceuticals hatte ActivityBase seit dem ersten Tag im Einsatz, allerdings nur für eine begrenzte Anzahl von Projekten. Nach einer gründlichen Bewertung der auf dem Markt vorhandenen Systeme wurde beschlossen, ActivityBase und SarView für alle Wissenschaftler des Unternehmens einzuführen.

Jan Michel, Director Finance & Corporate Development, 3B Pharmaceuticals, sagte: "IDBS und seine Partner haben 3BP bei der Schulung neuer Benutzer gut unterstützt. Es wurden neue Vorlagen erstellt, um Assay-Daten aus zusätzlichen Abteilungen wie Analytik und Radiochemie zu importieren.

Ergebnisse und Nutzen

Durch die Integration der Testergebnisse in allen Forschungsprojekten und Abteilungen wurden der Datenzugriff und die Datenanalyse erheblich erleichtert. Die Wissenschaftler müssen nun nicht mehr Projektdaten analysieren, die in verschiedenen Tabellenkalkulationen enthalten sind, die auf Anfrage von verschiedenen Abteilungen zusammengestellt wurden. Stattdessen können nun Abfragen über alle für eine bestimmte Verbindung verfügbaren Daten durchgeführt werden.

Jan Michel: "Durch die eingeführten Datenvalidierungsverfahren werden den Projektleitern nur die aktuellsten Informationen zur Verfügung gestellt, um ihre Entscheidungsfindung zu unterstützen. Insgesamt hatte die breite Einführung von ActivityBase einen großen Einfluss auf die Forschungsproduktivität, die Datenintegrität und die Qualität der Entscheidungsfindung."

Sprechen Sie mit einem unserer Experten?

Kontakt

Erfolg beim Kunden