Erfolgsgeschichten von KundenFlugzeug in den Wolken

E-WorkBook Erfolgsgeschichte: Hersteller von Flugzeugtriebwerken

Großer europäischer Luft- und Raumfahrthersteller, der Flugzeugtriebwerke für militärische und zivile Zwecke entwirft, entwickelt und produziert, wählt E-WorkBook für eine intuitive Datenverwaltung und für sein Unternehmen.

Wichtige Punkte:

  • Das Unternehmen wollte weg von Papierunterlagen und hin zur elektronischen Datenverwaltung
  • Es gab Probleme mit der Versionskontrolle und den Validierungsprozessen
  • E-WorkBook ermöglichte eine intuitive Datenverwaltung und eine ausgefeilte Zugangskontrolle

Die Herausforderung

Die Engine Management Group (EMG) eines großen europäischen Luft- und Raumfahrtunternehmens entwickelt Algorithmen für die Überwachung und Steuerung von Turbostrahltriebwerken und setzt sich aus Teammitgliedern mehrerer am Triebwerksintegrationsprozess beteiligter Konzernunternehmen zusammen.

Die Algorithmen werden von der EMG verwaltet und vor Ort in der globalen Wartungsanwendung sowie in eingebetteten Systemen im Feld eingesetzt.

Die EMG wollte ihre alte, auf Lotus Notes basierende Dokumentenmanagement-Plattform für die Verwaltung des Algorithmus-/Programmentwicklungsprozesses ersetzen. Gesucht wurde eine Plattform, die mit Programmdatensätzen interagiert und eine einfache Handhabung der zugehörigen Informationen ermöglicht. Gleichzeitig sollte sie die Verwaltung des Validierungsprozesses erleichtern, einschließlich der Ausführung von Codemodulen und der Erfassung von Ausgaben, die für die Erstellung automatischer statistischer Testberichte erforderlich sind.

Der Kunde hatte auch Probleme mit der Versionskontrolle von Matlab-Modulen, die für das Motormanagement und die Tests verwendet werden. Die Plattform sollte auch einen Speicher für Matlab-Codemodule verwalten und deren langfristige Wiederverwendung ermöglichen. Der Kunde wünschte sich eine bessere Kontrolle der Datensicherheit und eine detailliertere Versionsverwaltung, ohne dabei die Möglichkeit zur gemeinsamen Nutzung und Abfrage von Informationen zu beeinträchtigen.

Die Lösung

Gespräche mit IDBS ergaben, dass die Herausforderungen in der F&E-Datenumgebung des Unternehmens denen auf dem etablierten E-WorkBook-Markt von IDBS entsprechen:

  • Datenerfassung im Zeitverlauf
  • Überwachung
  • Langfristige Datenspeicherung und Wiederverwendung
  • Kontrollierter Datenzugriff
  • Regulatorische Beaufsichtigung
  • Vorunterzeichnung von Protokollen
  • Anleitungsblätter
  • Standardkonforme sichere elektronische Signaturen
  • Gemeinsame Nutzung von Daten, Abfrage und Berichterstattung

Das Unternehmen erkannte, dass E-WorkBook mit seiner integrierten datenbankgestützten multidimensionalen Tabellenkalkulations- und Diagrammtechnologie die ideale Plattform für diese Datenverwaltungsanforderungen bot.

Mit seiner projektbasierten Inline-Ansicht von Daten in verschiedenen Formaten ermöglichte E-WorkBook ein intuitives Datenmanagement, während die ausgefeilte Zugriffskontrolle den Benutzern und Benutzergruppen die Kontrolle darüber gab, welche Informationen sie gemeinsam nutzen und welche Personen die einzelnen Teile der Daten ändern dürfen.

Während der Implementierungsphase konfigurierten die IDBS-Berater E-WorkBook, um die Datenverknüpfungen mit Matlab zu automatisieren. Insgesamt umfasste die Implementierung die Definition einer Datenstruktur und eines Datenwörterbuchs sowie die Konfiguration der Schnittstellen- und Workflow-Vorlagen und der Links zu externen Systemen. Durch die Nutzung des IDBS-Vorlagenbestands wurde die Lösung 50% von der Stange und 50% speziell für das Projekt entwickelt.

Im Vergleich zu benutzerdefinierten Entwicklungsprojekten sind E-WorkBook-Implementierungsprojekte leicht zu beschaffen, schnell und fehlerfrei, und die Ergebnisse sind leicht zu pflegen.

Die Ergebnisse

Das Projekt brachte viele Vorteile für den Endnutzer und den Prüfer. Matlab-Module, Testergebnisse und Dokumentationen befinden sich nun im selben Repository und ermöglichen einen nahtlosen und konsistenten Zugriff.

Versionskontrolle und Sicherheit sind jetzt wirksam und ermöglichen eine vollständige Rückverfolgbarkeit und Vertrauen in die Ergebnisse. Die Berichterstattung wurde rationalisiert. Alle Berichte werden in einem einheitlichen Format und durch schnelle, effiziente Abfragen erstellt, wodurch die Tyrannei des Ausschneidens und Einfügens gebrochen und damit verbundene Fehler vermieden werden.

Vorteile für Beitragende und Rezensenten:

  • Berichte mit einem einzigen Klick verfügbar
  • Strukturierter Austausch mit Modulnutzern
    spart Zeit

Vorteile für die Endnutzer:

  • Ein einziges Repository für alle Module
  • Die Berichte werden täglich aktualisiert
  • Module können auch von Personen ausgeführt werden, die mit Matlab nicht vertraut sind
  • Teamkommunikation und Projektmanagement werden vereinfacht

Der ereignisbezogene Prüfpfad von E-WorkBook für alle Datenergänzungen und -bearbeitungen gibt den Nutzern auf beiden Seiten die Sicherheit, dass sie die Herkunft aller Quelldaten, Kommentare und Analysen immer eindeutig bestätigen können.

Da E-WorkBook extern erstellte Dateien (z.B. Word & Excel) im nativen Format speichert, weiß das Unternehmen, dass es nicht nur auf vergangene Informationen zurückgreifen kann, sondern auch das ursprüngliche Quellmaterial als Grundlage für die weitere Entwicklung zur Verfügung hat.

Blick nach vorn

Mit der Volltext- und Anmerkungsfunktion von E-WorkBook hat das Unternehmen von einer völlig neuen Funktionalität profitiert, während es zuvor nur eine eingeschränkte, arbeitsintensive Stichwortsuche nutzen konnte.

Da die Informationen bereits bei ihrer Entstehung erfasst und nach Workflows erstellt werden, die genau auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten sind, sind Berichte, die früher eine tagelange Zusammenstellung von Daten aus unterschiedlichen Quellen erforderten, jetzt auf Knopfdruck verfügbar.

Aufbauend auf der anfänglichen Einführung in der Forschung und Entwicklung weitet der Kunde nun den Einsatz von E-WorkBook auf seine Qualitäts-, Prüf- und Wartungsarbeiten aus und möchte neue Kommunikationstechnologien nutzen, um die Erfassung von Motorleistungsdaten aus dem Feld in Echtzeit zu ermöglichen.

IDBS-Unterstützung

Suchen Sie Unterstützung für IDBS?

Gehe zu Anmelden

Erfolg beim Kunden