Sechs Tipps zur Verbesserung der Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen

Hinweisblatt

Wie die meisten von uns wissen, ist die Zusammenarbeit für den Erfolg von Unternehmen wichtig.

Durch die Zusammenarbeit mit anderen werden Fähigkeiten gebündelt und Wissen weitergegeben, um Projekte noch erfolgreicher zu machen.

Wie die meisten von uns wissen, ist die Zusammenarbeit für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit wichtig. Durch die Zusammenarbeit mit anderen können Fähigkeiten gebündelt und Wissen ausgetauscht werden, um Projekte noch erfolgreicher zu machen.

In Organisationen, die sich auf Forschung und Entwicklung konzentrieren, ist die B2B-Zusammenarbeit unerlässlich. Die Einbindung von F&E-Fachleuten aus externen Unternehmen zum Austausch von Ideen und Wissen macht Projekte straffer und effizienter, was zu einem höheren Innovationsniveau und einer schnelleren Entdeckung führt. Um den reibungslosen Ablauf von Projekten zu gewährleisten, müssen verschiedene Personen und Unternehmen auf unterschiedliche Weise miteinander verbunden werden.

Ob es nun darum geht, gemeinsam an einem neuen Projekt zu arbeiten und externe Personen zur Teilnahme einzuladen, Teamaktivitäten zu koordinieren oder Inhalte gemeinsam zu verfassen und zu überprüfen - die Umsetzung einer erfolgreichen Zusammenarbeit in der Forschung und Entwicklung kann manchmal eine Herausforderung sein.

Da die Zusammenarbeit jedoch so viele Vorteile mit sich bringt, ist es wichtig sicherzustellen, dass sowohl interne als auch externe Teams über die Werkzeuge und Lösungen verfügen, die sie für eine effektive Zusammenarbeit benötigen. Dank neuer digitaler Lösungen und technologischer Fortschritte ist die Zusammenarbeit in der heutigen F&E-Landschaft so einfach wie nie zuvor.

Vor diesem Hintergrund haben wir einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, die Zusammenarbeit und Konnektivität in Ihrem Unternehmen zu fördern. Wir wissen, wie wichtig die Produktivität in F&E-Abteilungen ist, und sind überzeugt, dass diese Tipps nicht nur zu einem besseren Zusammenhalt der Belegschaft führen, sondern auch zu einem Team, das die Grenzen der Forschungsinnovation verschiebt.

Die Einführung von kollaborativen Prozessen und Vernetzungstools verbessert die Produktivität um 30%1

 

1. Veraltete Instrumente ausmustern

94% der Unternehmen halten es für wichtig, die Software auf dem neuesten Stand zu halten2

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen eine Kultur der Zusammenarbeit schaffen wollen, sollten Sie sich zunächst Gedanken über die vorhandenen Tools und Systeme machen, auf die Sie und Ihr Team zurückgreifen. Viele Unternehmen verwenden immer noch veraltete Computersysteme und Programme, die vom Hersteller nicht mehr unterstützt werden, was die Wahrscheinlichkeit von Fehlern bei der gemeinsamen Nutzung und Speicherung von Dateien erhöht. Veraltete Tools sind auch anfälliger für Cyberangriffe und Malware, was eine ernsthafte Bedrohung für Ihr Unternehmen darstellen könnte.

In Unternehmen, die sich auf Forschung und Entwicklung konzentrieren, sind veraltete Hilfsmittel wie z. B. Notizbücher auf Papier immer noch weit verbreitet, um Forschung und Experimente aufzuzeichnen. Allerdings,
Die gemeinsame Nutzung von Informationen und Ideen in diesem Format ist schwierig, da die Mitarbeiter sich in der Nähe des Notizbuchs aufhalten müssen, um es lesen zu können. Genau wie bei der alten Software ist die Verwendung von Papier
Die Verwendung von Notebooks ist auch deshalb problematisch, weil das Format den aktuellen geschäftlichen Anforderungen in einem sich ständig verändernden Umfeld nicht gerecht wird, da sich die Menschen in Richtung B2B-Zusammenarbeit bewegen.

In der heutigen digitalen Welt sind solche veralteten Lösungen ein Hindernis für eine effektive Zusammenarbeit, so dass es sinnvoll ist, nach modernen Alternativen zu suchen, wo dies möglich ist. Inzwischen gibt es spannende neue Technologien, mit denen sich Sicherheitsprobleme und Zeitverschwendung vermeiden lassen. Mehr dazu erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

 

2. Cloud-basierte Lösungen nutzen

Nahezu 90% der Unternehmen haben die Cloud in irgendeiner Form eingeführt3

Cloud Computing ist eine schnell wachsende Lösung für Unternehmen, die mit den Herausforderungen der Datenspeicherung und -zugänglichkeit konfrontiert sind. Wenn etwas "in der Cloud" gespeichert wird, wird es auf Servern im Internet und nicht auf einem physischen Computer gespeichert, und die Daten können von jedem Gerät mit einer Internetverbindung abgerufen werden.

Cloud Computing ist ein fantastisches Instrument für die Zusammenarbeit - sowohl zwischen externen Unternehmen als auch zwischen internen Abteilungen. Denn unabhängig davon, wo sich die Menschen befinden, ist es
ermöglicht es allen, die an einem Projekt arbeiten, sich zu verbinden und gleichzeitig an Experimenten zu arbeiten.

Sie haben vollen Einblick in die Daten und erhalten wichtige Aktualisierungen und neue Erkenntnisse in Echtzeit. Dies sorgt für schnellere und effizientere Arbeitsabläufe und damit für mehr Innovation.

Neben der gesteigerten Effizienz bieten Cloud-Lösungen auch Kosteneinsparungen. So bieten beispielsweise branchenführende Anbieter elektronischer Labor-Notebooks Cloud-basierte Erweiterungen an, die aufgrund des fehlenden Installations- oder Aktualisierungsbedarfs kostengünstig eingesetzt und gewartet werden können.

 

3. Aktivieren Sie den globalen Zugriff

30% der Arbeitnehmer sagen, dass ihre Produktivität steigt, wenn sie außerhalb des Büros arbeiten4

Es ist unwahrscheinlich, dass in Ihrem F&E-Unternehmen Wissenschaftler von zu Hause aus Experimente durchführen. Was Sie jedoch wahrscheinlich haben, sind mehrere externe Mitarbeiter, die alle gemeinsam an einem Projekt arbeiten.

Auch wenn sie nicht in Ihrem Labor arbeiten, so sind sie doch vor Ort an einem anderen Ort, vielleicht sogar in einem anderen Land. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Weg zu finden, um effektiv zu kommunizieren und Daten global zugänglich zu machen, anstatt abteilungsbezogen oder geografisch begrenzt zu sein. Achten Sie auf Tools und moderne Technologien, die einen globalen Zugriff ermöglichen, so dass Mitarbeiter aus aller Welt über Zeitzonen hinweg zusammenarbeiten können.

 

4. Sichere Prozesse schaffen

Das geistige Eigentum spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, innovative Technologien auf den Markt zu bringen.5

Obwohl die Zusammenarbeit die Effizienz und Produktivität eines Unternehmens steigert, kann sie auch Risiken für die Infrastruktur einer Organisation mit sich bringen, wenn nicht die richtigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Um Innovationen und neue Entdeckungen zu beschleunigen, müssen immer mehr F&E-Organisationen die Forschung an Auftragsforschungsinstitute (CROs) und Partner auslagern.

Bei der gemeinsamen Nutzung von Daten durch mehrere Personen, sowohl intern als auch extern, ist es wichtig, die notwendigen Schritte zu unternehmen, um das geistige Eigentum Ihres Unternehmens zu schützen. Auch wenn Sie beispielsweise bestimmte Daten für ein Projekt mit einem externen Mitarbeiter teilen müssen, müssen Sie ihn vor Informationen schützen, die Folgendes betreffen
ein anderes Projekt.

Die Lösung liegt in der Verwendung von Tools, die speziell die Zusammenarbeit unterstützen - eigenständige Lösungen, die in Ihre Unternehmenssysteme eingebunden sind. Sie können festlegen, wer Zugriffsrechte hat und wer bestimmte Informationen sehen kann. Gleichzeitig können Sie Experimente ausblenden, für die einzelne Wissenschaftler entweder keine Berechtigung haben oder die sie einfach nicht sehen müssen. Dieser Prozess ist vollständig automatisiert und bietet somit nicht nur einen sichereren Ansatz für das Projektmanagement, sondern spart Ihnen auch Zeit.

 

5. Verbesserung der Zugänglichkeit

58% der Menschen verschwenden jeden Tag eine Stunde mit der Suche nach Informationen6

Der Aufbau eines kollaborativen Unternehmens erfordert die Einrichtung von Prozessen und Systemen sowie die Bereitstellung der für eine effektive und effiziente Kommunikation erforderlichen Werkzeuge. Sie und Ihre Kollegen müssen auch in der Lage sein, schnell und einfach auf die benötigten Informationen zuzugreifen, so dass diese Zusammenarbeit keine Zeit in Ihrem Terminkalender in Anspruch nimmt.

Der Forschungs- und Entwicklungssektor ist schnelllebig, und Sie sind zweifellos bereits überlastet, so dass Sie keine wertvolle Zeit mit der Suche nach Informationen und Versuchsergebnissen verbringen wollen.

Aus diesem Grund ist das Format, in dem Ihr Unternehmen Daten und Forschungsergebnisse aufzeichnet, ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen, kooperativen Unternehmens. In F&E-Labors wird häufig beklagt, dass es für den Einzelnen schwierig ist, die Informationen und Daten in den Papiernotizbüchern der anderen Labormitglieder zu interpretieren. Marktführende Softwareplattformen verfügen über ausgefeilte Organisationstools, wie z. B. Themenüberschriften und Schlagwortmarkierungen, sowie über komplexe Suchfunktionen, mit denen die Benutzer Informationen schnell und einfach finden können.

 

6. Benutzerfreundliche Systeme wählen

Das durchschnittliche Unternehmen verschwendet 11 Stunden pro Woche mit Software-Updates7

Wenn Sie die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen verbessern wollen, ist es umso besser, je weniger Zeit der Prozess in Anspruch nimmt. Insbesondere in Organisationen, die sich auf Forschung und Entwicklung konzentrieren, ist jede verschwendete Minute Zeit, die für bahnbrechende Entdeckungen genutzt werden könnte.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, bei der Auswahl von Technologien, die die Zusammenarbeit fördern, die einfachsten und benutzerfreundlichsten Optionen zu wählen. Glücklicherweise sind sich viele branchenführende Technologieanbieter bewusst, wie sehr Unternehmen unter Zeitdruck stehen, und legen bei ihren Produkten den Schwerpunkt auf Einfachheit. Für IT-Abteilungen bedeuten diese modernen Lösungen, dass die Einrichtung und Installation minimal ist, so dass sie sich so schnell wie möglich wieder geschäftskritischen Aufgaben zuwenden können. Darüber hinaus werden viele der branchenführenden Tools für die Zusammenarbeit extern betrieben, was bedeutet, dass der IT-Aufwand und die erforderliche laufende Wartung minimal sind.

Am wichtigsten ist, dass benutzerfreundliche Systeme für Sie und Ihre Kollegen leichter zu erlernen sind, so dass Sie nur eine minimale Schulung benötigen und sich in der Lage fühlen, das Tool sofort zu nutzen.

 

Schlussfolgerung

Es ist kein Geheimnis, dass die Schaffung eines kollaborativen Unternehmens eine gute Idee ist - in der Tat ergreifen viele Unternehmen bereits Maßnahmen, um die Kommunikation und Konnektivität unter den Mitarbeitern zu fördern.
ihre Mitarbeiter. Es liegt auf der Hand, dass Unternehmen, die diese Veränderungen nicht vornehmen, im Nachteil sind, denn sie profitieren von einer höheren Produktivität, rationalisierten Prozessen und einer zufriedeneren Belegschaft.

Für F&E-Organisationen, die unter Zeitdruck stehen, kann die manuelle Umsetzung dieser Änderungen jedoch eine zeitraubende Aufgabe sein, die sie von ihren Kernaufgaben abhält.

Zum Glück gibt es eine Lösung. Sie können alle Tipps, die wir in diesem Leitfaden besprochen haben, mit einem einfachen, optimierten Tool umsetzen.

E-WorkBook Collaboration ist ein sicheres Portal, das F&E-Organisationen die Zusammenarbeit mit externen Partnern ermöglicht. Es bietet einen sicheren Raum für Benutzer, um Projektaktivitäten zu koordinieren, komplexe Daten und Dokumente zu bearbeiten und Inhalte zu diskutieren oder zu überprüfen. Labornotizbücher auf Papier können nur begrenzt ausgetauscht werden, digitale Tools für die Zusammenarbeit hingegen erleichtern den Austausch von Daten während des Forschungsprozesses und steigern die Effizienz im gesamten Unternehmen. Eine verbesserte Zusammenarbeit ist der Schlüssel, um im F&E-Sektor an der Spitze zu bleiben, und Unternehmen, die diese Technologie jetzt einsetzen, können sich auf weitere Innovationen, bahnbrechende Forschung und aufregende neue Entdeckungen in der Zukunft freuen.

Wie können Sie also die Zusammenarbeit und Konnektivität in Ihrem Unternehmen fördern? Laden Sie unser Tippblatt herunter, um mehr erfahren.

Tippblatt herunterladen
Demo anfordernVerbindung mit einem Experten

Weitere Tippblätter

12 Tipps für mehr Zeit für F&E-Fachleute

Tippblatt Angetrieben von der Notwendigkeit, auf den globalen Hyperwettbewerb und die zunehmende Geschwindigkeit des technologischen Wandels zu reagieren, sind Unternehmen...